Gitarre & Bass 11/2013:

“Hans Platz hat das gitarristische Überraschungspaket des Jahres 2013 geliefert. Da können sich die Ikonen Satch, Vai und die ganze Shrapnel/Varney-Community in kompositorischer Hinsicht drei Scheiben abschneiden. Erste Liga!”

GuitarMania (4.5/5 Punkte):

„Timestamps“ ist keine Aneinanderreihung von Licks und Soli, sondern besticht durch einprägsame Kompositionen bei denen niemals die Technik, wenn auch stellenweise beeindruckend zur Schau gestellt, im Vordergrund steht … “Timestamps“ gehört für uns heuer zu den heißesten Anwärtern auf den Titel als „Instrumentalalbum des Jahres“.

Sticks 4/2014

Album des Monats inkl. Transkriptionen diverser Schlagzeug-Grooves

Guitar (4.5/5 Punkte):

“Virtuose Prog-Instrumentals – Feinster Instrumentalrock zwischen Satriani und Prog-Rock … Die stilistische Bandbreite macht Freude, und auch bei komplexen Songs bleibt Platz stets sehr melodiös.”

ECLIPSED 10/2013:

“…Hans Platz hatte man bisher nicht unbedingt als Gitarristen der absoluten Extraklasse auf dem Schirm. Sollte man aber spätestens nach “Timestamps” haben, denn da serviert uns der Erlanger elf Mal Feinkost-Rock auf dem Silbertablett…”

Powermetal.de (9/10 Punkte):

“Was für ein hammergeiler Scheiß … ein Spektakel mit tausenden an Zaubertricks, ein Cirque du Soleil der Musik, bei dem man manchmal den Atem anhält und danach tosenden Applaus spendet. Wenn man auf Zirkus steht. Ich jedenfalls bin baff!”

Gaesteliste.de:

“Platz und Sieg … ein Paradebeispiel für gitarrenbasierte Instrumentalmusik, bei der Komposition und generelle Musikalität vor der Zurschaustellung von – offensichtlich reichlich vorhandener – Virtuosität kommt … Ein echter Überraschungs-Coup: Die Gitarrenalben des Jahres ’13 kommen von den Herren Tsonev, Fastfinger … und dem Franken Hans Platz!”

BassQuarterly 01/2014:

“… sehr anspruchsvolle Instrumentals, natürlich dominiert die atemberaubend gefrickelte Gitarre und die funky Rhythmen. Er empfiehlt sich als Sessionmusiker und könnte sicher auch Filme vertonen. Platz mixt erfolgreich verschiedene Richtungen, Metal trifft so zum Beispiel auf Latin und verschmilzt zu einem eigenen Stil … aus dem Stand ist er so mit “Timestamps” in der ersten Liga der deutschen Edelgitarristen gelandet …”

Piranha 11/2013:

“… mit einem so virtuosen, international herausragenden Instrumental Progrock-Solowerk wie ‘Timestamps’ hat wohl niemand gerechnet.”

Rock City News 11/2013 (8/9 Punkte):

“Aus dem Stand ist damit Hans Platz mit „Timestamps“ in der 1. Liga der Edelgitarristen gelandet.”

Metal District (9.5/10 Punkte):

” … ein melodisches Prog-Rock-Album, das nicht nur Gitarristen lieben werden. Ohrenschmaus vom Feinsten!”

Hooked On Music:

“… es dürfte nicht all zu sehr verwundern, wenn Platz bald ebenfalls zu den gefragten Saitenhexern des Planeten gehören würde.”

Artikel in Gitarre&Bass 11/2013

 

sticksFB

gitarplus

Artikel in Orkus 10/2013

erlanger nachrichten 12.10.2013